Rainy Day

Ein Farbenspiel wie im Herbst, aber irgendwie hab ich noch die Pfingsttage im Gedächtnis!

Werbeanzeigen

Für die Mutti´s…:-)

Ok, der Kalauer musste jetzt sein! Aber ich hab dran gedacht!!! 🙂

e.

Der kleine Gartenfreund

Also ich muss gestehen, dass ich nun alles Andere als einen grünen Daumen habe!

Von daher überrascht es schon, dass ich heute so lieb von meinen Kolleginnen bedacht worden bin: und zwar mit einem Topf mit Lavendel und einem „Ich bau mir mein Basilikum“ Anbau-Set!

Ok, dass mit dem Lavendel kann ich ja noch verstehen,

es soll ja helfen die Motten davon abzuhalten, kleine Löcher in die Klamotten zu fressen. Aber:

– soll ich wirklich nen ganzen Topf in den Kleiderschrank stellen?

– soll ich das als subtile Kritik verstehen, dass meine Sachen zu oft Löcher haben? (Frechheit!!!!!)

Und zum Thema Basilikum:

– Ja ich gebe zu, ich bestelle gern Pizza!

– Ja, ich bin verdammt gut im Pizza bestellen

– Ja, ich hab nur einen Basilikum-Streuer im Küchenregal

                        

 

Aber vielleicht war es einfach nur lieb gemeint und ich soll mich einfach nur drüber freuen?

OK..dann mach ich das mal 🙂

e.

Freitag, der….?

Also ich bin ja definitv nicht abergläubisch…oder doch ? 🙂

Freitag, der 13.

Schon der Freitag an sich gilt als Unglückstag der Woche. In Verbindung mit der Unglückszahl 13 doppeln sich die unguten Einflüsse. Das der Freitag zu einem Unglückstag wurde geht einher mit den christlichen Einflüssen: Alle Freitage im Jahr waren dem Gedenken an Christi Tod am Karfreitag gewidmet. Der Freitag war zum Trauertag geworden. Freitag ist auch Hexentag der Woche, an dem alle weiblichen elbischen Wesen ausfahren und Unheil anrichten können. Deshalb soll man auch am Freitag nichts Neues anfangen, nicht umziehen, keine Reise antreten. Berühmte Leute wie Napoleon oder Bismarck vermieden es z.B., am Freitag Schlachten zu beginnen oder Verträge zu unterschreiben.

Aber zum Thema Aberglaube hab ich hier mal etwas gefunden, was das ein oder andere relativiert:

Alltagsmythen

e.

Schnappschüsse

…aus vergangenen Tagen.

1. Die Bilder sind von einer Handy Kamera bei einem Stadtbummel durch die tolle, bunte Altstadt in Lüneburg, teilweise während der Dreharbeiten zu der Vorabendserie „Rote Rosen“ entstanden. Ich weiß garnicht ob die aktuell noch läuft?

Lüneburg 2008

2. Dann war ich beim Bremer Karneval 2007! Ja in Bremen!!! Es war Februar glaube ich und bitterkalt, was leider auf den Bildern nicht so richtig zu erkennen war und wir waren ständig in Cafe´s um Heißgetränke zu organisieren..

Bremen 2007

3. Und dann sind da noch Bilder von einer Zugfahrt die am Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen vorbei führte auf dem Weg nach Hamburg zum Hamburger CSD. Eine wilde, bunte Party bei tollem Wetter, die dann chillig an der Binnen Alster auf dem Anlegesteg mit Cocktails endete!

Hamburg 2008 

 

Die Bilder sind auch aus meiner Galerie verlinkt!

e.